Systeme für Fluchttüren

Für alle Fälle richtig ausgerüstet

Zukünftig spielt der Schutz des Menschen, der sich in Gebäuden befindet, nicht nur im Brandfall sondern auch in alltäglich möglichen Paniksituationen eine wichtige Rolle.

Die neuen einheitlichen EU-Normen für die Ausstattung von Fluchttüren unterscheiden dabei zwischen Notausgangstüren (EN 179) und Paniktüren (EN 1125). Ein weiteres wesentliches Merkmal der neuen EN-Anforderungen ist die „geprüfte Einheit“. Schloss, Beschlag und Montagezubehör dürfen dabei nur noch als Einheit geprüft, gekennzeichnet und montiert werden. Kaba bietet, in Verbindung mit verschiedenen Schlosstypen, geprüfte Sets für Notausgangsverschlüsse und Paniktürverschlüsse.