Neues Getriebe von Kaba spart Energie bei physischen Zugangssystemen

Anwendung Drehsperren im Eingangsbereich
Anwendung Drehsperren im Eingangsbereich

Kaba, einer der weltweit führenden Anbieter von Zutrittskontroll- und physischen Zugangssystemen, hat ein neues Getriebe für Drehsperren, Drehkreuze und Karusselltüren entwickelt, das den Energieverbrauch der Anlagen um bis zu 60% reduzieren kann. Die Innovation vereint in sich neben dem Umweltaspekt zudem noch die bei Kaba übliche Abwärtskompatibilität und eine größere Benutzerfreundlichkeit.

Das neue Getriebe erlaubt, den bisher motorgetriebenen Antrieb von physischen Zugangssystemen auf manuellen Betrieb mit idealem harmonischem Bewegungsablauf umzustellen. Dabei entscheidet der Kunde, ob er eine manuell oder motorisch betriebene Anlage bevorzugt. Beide Varianten sparen Energie; bei der manuellen Variante entfällt der Energieaufwand für den motorischen Antrieb, und bei der motorischen Variante vermindert sich der Energiebedarf des Motors auf ca. ein Drittel des ursprünglichen Wertes.

Im sich schnell entwickelnden Sicherheitsmarkt setzt Kaba seit jeher auf die Kraft der Innovation zur Verbesserung von Funktionalität, Komfort und Design. Hierbei werden zu Beginn einer Neuentwicklung feste Ziele definiert, die die Vorteile für die Benutzer, die Betreiber und das Unternehmen genau beschreiben. Bei der Entwicklung wurde die bei Kaba standardisierte Auf- und Abwärtskompatibilität berücksichtigt. Auch die Betreiber der bereits im Markt installierten Basis profitieren damit von der Innovation. Die Antriebsaggregate mit dem neuen Getriebe sind kompatibel zu bereits bestehenden Anlagen im Feld.

Mit dem neuen Getriebe gewinnen die Anlagen an Benutzerfreundlichkeit. Der Bewegungsablauf passt sich der Durchtrittsgeschwindigkeit einer Person an. Dies steigert erheblich den Komfort des Nutzers, da er selbst die Geschwindigkeit bestimmen kann, mit der er eine Drehsperre oder ein Drehkreuz passiert. Das neue Getriebe wird erstmalig auf der Security 2010 in Essen mit Drehsperren und Drehkreuzen präsentiert. Der Markteintritt ist für 2011 geplant.

Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle, Tel. 06103/9907-455 oder 07720/807777
E-Mail: petra.eisenbeis-trinkle@dormakaba.com
www.dormakaba.de