Kaba setzt neue Akzente in der Systemintegration

Mit über 1000 Installationen der neuesten Generation ist Kaba ein führender Anbieter von Zutritts- und Zeitwirtschaftsanlagen in Europa. Neue Technologien erlauben die Einbindung von unverdrahteten Schließkomponenten in ein Online- Zutrittssystem. Auf Basis des erfolgreichen Konzeptes CardLink wird das am schnellsten wachsende Standbein der Gruppe mit einer konzertierten Strategie beschleunigt ausgebaut.

Das Konzept CardLink erfüllt das Kundenbedürfnis nach maximaler Flexibilität, geringen Investitionskosten und höchstem Anwenderkomfort hervorragend. Bereits jetzt werden 80% aller Anlagen auf dieser Konzeptbasis ausgeliefert. Die Vorteile werden von den Kunden derart positiv aufgenommen, dass ganz neue Potentiale für Zutrittssysteme erschlossen werden können. Betreiber von lokalen Anwendungen mit geringer Anzahl Zutrittspunkte bis hin zu weltweit ausgerollten Großanlagen profitieren gleichermassen von der neuen Möglichkeit, unverdrahtete Gebäudeteile und Einrichtungen mit geringen Investitionskosten in ein Zutrittssystem zu integrieren. Kaba beschleunigt diesen Erfolg jetzt mit einer konzertierten Marktstrategie, welche aus 4 Elementen besteht:

  1. Beschleunigter Know-how Transfer in die Vertriebsgesellschaften
    Ein umfassendes Ausbildungsprogramm befasst sich mit der komplexen Thematik integrierter Systeme und dem Know-how des Projektgeschäfts. Eingebunden sind technische Ausbildung, Prozessanalyse, personelle Besetzung, Marktstrategie und Mittel für die schnelle Strategieumsetzung. Die Vertriebsgesellschaften der wichtigsten Industrieregionen Europas sind in dieses Programm eingebunden, welches bereits seit 14 Monaten läuft.
       
  2. Optimierung des Angebotes auf spezifische Kundengruppen
    Die Initiative wird über vier Kundengruppen geführt. Zunächst hat Kaba eine hervorragende installierte Basis von Online- Zutrittsanlagen (Kaba exos), welche mit dem CardLink- Konzept erweitert werden kann. Hinzu kommen die von Softwarepartnern realisierten Lösungen, welche mit der Kaba CardLink Hardware erweitert werden können. Kaba ist auch Marktführer für die Personaldatenerfassung großer ERP Anlagen. Diese Installationsbasis der namhaftesten Firmen kann ebenfalls direkt oder über Softwarepartner auf CardLink migriert werden. Drittens ist auch die installierte Basis von Schließsystemen eine interessante Kundengruppe, weil CardLink auch aus dem mechanischen Schließsystem heraus aufgebaut werden kann. Der vierte Ansatzpunkt sind die 100 führenden Unternehmen jeder Region. Sie werden sich den fantastischen Möglichkeiten von CardLink nicht entziehen können.
        
  3. Lancierung einer europaweiten, Web-basierten Marketing- Kampagne
    Die Kampagne mit dem Slogan „No Strings Attached“ (keine Drahtverbindung) besteht aus einem emotionalen Media-Mix mit Mailing, Inseraten, Prospekten und Veranstaltungen. Länderspezifische Websites (www.cardlink.xy) dienen als zentrale Animations- und Informationsplattformen. Die umfassendste Werbekampagne der Firmengeschichte ist Ausdruck der stärkeren Marktausrichtung von Kaba in Europa.
       
  4. Entwicklung eines Sicherheits-Betriebssystem für RFID- Multiapplikationen
    Kaba entwickelt das Betriebssystem für die sichere und komfortable Anwendung von RFID basierten, multiapplikativen Total Access Systemen. Darin können gängige 13.56 MHz RFID Systeme eingebunden werden. Kernelemente sind das Sicherheitskonzept „ARIOS“ und der darauf aufbauende ARIOS Manager. Während ARIOS den sicheren Zugriff auf die Datenstrukturen der Medien ermöglicht, werden mit dem ARIOS Manager alle Prozesse rund um das Betriebssystem parametriert, konfiguriert und in Betrieb genommen. Das Programm setzt Maßstäbe in der Bedienerfreundlichkeit und erschließt Kaba Märkte und Segmente, welche mit der konzerneigenen RFI- Technologie Legic nicht zugänglich sind, was ungefähr einer Verdoppelung des erreichbaren Marktpotentials entspricht.

Mit diesen vier ausbalancierten Elementen aus Ausbildung, Technologie, Segmentierung und Marketing will Kaba den Umsatz mit zweistelligen Prozentzahlen pro Jahr steigern und die Marktführerschaft für integrierte Zutrittskontrollsysteme in Europa übernehmen.

Ansprechpartner für die Presse:
Ulrich Wydler, COO; Tel. +41 44 818 90 50
David Massumi, Marketing Director, Tel. +41 44 818 90 36
Kaba Holding AG, CH-8153 Rümlang