Kaba exos 9300 Zutrittsmanagement: Schließanlagen noch einfacher verwalten

Kaba-exos-93-00-CeBIT
Kaba-exos-93-00-CeBIT

Kaba präsentiert an der diesjährigen CeBIT ihr Zutrittsmanagementsystem Kaba exos 9300 mit neuen starken Funktionen. Vor zwei Jahren präsentierte Kaba die integrierte Schließanlagenverwaltung von Kaba exos 9300. Erstmals wurden online und standalone Komponenten sowie Schlüssel und Schließzylinder in einem System vereint. Nun zeigt sich die Schließanlagenverwaltung in neuer Aufmachung und vielen hilfreichen Erweiterungen.

Integrierter Schließplan

Fachleute werden sich schnell in der neuen Schließanlagenverwaltung von Kaba exos 9300 zurecht finden: Denn integriert ist nun die allgemein verständliche und vertraute Schließplan-Darstellung, die in der Schließtechnik seit Jahrzehnten verwendet wird. Kaba exos verwaltet aber nicht nur komplette Schließanlagen, sondern auch einzelne Schlüssel. So können etwa die Schlüssel des Fuhrparks oder für Maschinen ebenfalls von Kaba exos verwaltet werden.

Integrierte Workflows

Neu führt Kaba exos die Benutzer komplett durch die Arbeitsprozesse der Schließanlagenverwaltung. Schritt für Schritt werden selbst ungeübte Benutzer durch alle Arbeitsschritte begleitet, so dass sie routiniert die Schlüsselausgabe und –rücknahme erledigen. Dies ergänzt gut die bestehenden Funktionen, wie etwa der automatische Ausdruck einer Quittung bei der Schlüsselausgabe, oder die automatische Erinnerungs-Mail, die an die rechtzeitige Rückgabe von Schlüsseln erinnert. Sofern Systembetreiber ein Pfand für einen Schlüssel erheben möchten, bildet dies Kaba exos ebenfalls ab.

Klare und übersichtliche Struktur

Gerade in großen Schließanlagen ist es oft schwierig, die Übersicht zu behalten. So haben Benutzer nun die Wahl, ihre Schlüssel und Schließzylinder übersichtlich nach Stockwerken, Gebäuden oder Standorten anzuzeigen. Weiter werden die Komponenten der Schließanlage übersichtlich  in der bekannten Windows-Baumstruktur angezeigt; dies unterstützt die Benutzer bei der einfachen und schnellen Navigation durch das System.

Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle,
Tel.: 06103/9907-455 oder 07720/807777
E-Mail: petra.eisenbeis-trinkle@dormakaba.com
www.dormakaba.de